SNOWBOARD TYPEN

Baue dir dein Massgeschneidertes Snowboard

Alle Freiheiten für dein Board

Wir haben einige besonders beliebte Shapes vorbereitet, die dann genau auf deine Fahrweise, deine Größe – und natürlich auch auf die Schuhgröße – abgestimmt werden.
Du kannst dein Board aber auch vollständig individualisiert formen. Dazu stehen alle Parameter zur Verfügung:
– Sidecut (auch multiple-sidecut)
– Rocker oder Zero-Rocker
– Form von “nose” und “tail”
– Bordbreite
– Setback
– Camber

Wenn du es dir etwas leichter machen möchtest: Nachstehend haben wir eine Übersichtstabelle mit bewährten Shapes zusammengestellt und auch deren vorwiegenden Einsatzzweck dazugeschrieben.

Alles Weitere besprechen wir dann im Beratungsgespräch und im Workshop!

BOARD TYP EINSATZ SIDECUT Stance
Vorturner*in True Twin Tip Überwiegend Park und Piste und für alle, die gerne und viel Switch fahren Radial Sidecut, weiche Übergänge in den Kontaktpunkten Zentral
Alleskoenner*in Directional Twin Ein Allrounder für jede Lebenslage Multi-Radius progressiv. Mittlere Radien bis 7,8m 10mm Back
Morgenstern Directional Twin Allmountain / Freeride Multi-Radius progressiv. Mittlere Radien bis 8,5m 20mm Back
Puderbursche / Pudermädel Directional Twin / Swallow Powderboard Radial Sidecut, weiche Übergänge in den Kontaktpunkten 35 – 45mm Back
Raceboard Directional Klassisches Boarden mit Hardboots, Highspeed-Carving Radial Sidecut, Länge und Mittelbreite nach Wunsch. Traditionell mit eher viel Camber Konstruktive Mitte bei ca. 55% der Boardlänge
Vorturner*inCRAFTSKI Snowboard Modell Vorturner*in

Der Vorturner oder die Vorturnerin (je nachdem, wer das Board baut und fährt) ist ein sogenannter True Twin Tip – also komplett symmetrisch aufgebaut.

Das heißt, man kann dieses Board völlig frei Schnauze normal fahren, oder switch, oder fakie… Die beiden Tips sind etwas runder geformt und laden damit zum jibbern und springen geradezu ein. Wer bevorzugt auf Rails und Obstacles herumturnt kann sich eine kleine Camber einbauen, was die meisten Vorturner*innen bevorzugen.

Der Flex wird auf Wunsch eingestellt, zumeist wird ein eher weicher Flex (3 bis 4) bevorzugt.

Alleskoenner
Alleskoenner Umriss
Das Board mit dem breitesten Einsatzspektrum!

Der Alleskoenner oder die Alleskoennerin ist als directional Twin Tip konzipiert – hat also eine bevorzugte Fahrtrichtung. Allerdings ist der Backstance (also die Distanz, um die man nach hinten versetzt auf dem Board steht) mit 10mm sehr gering gewählt, das Board kann problemlos auch switch gefahren werden.

Die Camber wird im Workshop gemeinsam besprochen, für dieses Board ist von Flat über Hybrid bis Classic Camber alles machbar (und – je nach Fahrer – auch sinnvoll)

Der Flex wird auf Wunsch eingestellt, zumeist wird ein mittlerer Flex (4 bis 5) bevorzugt, je nach Fahrergewicht.

Hier gibt’s Berichte von Fahrern und Fahrerinnen

Für die Hardboot-Fraktion bieten wir natürlich auch den Bau von Raceboards an!

Diese werden mit einem soliden Kern aus massiver Esche gefertigt und erhalten die Camber und Stiffness, die du brauchst, um dein Board auch wirklich zu carven!

RaceboardRaceboard / Racecarver